Mit letzten Kräften nach Bihat

Da haben wir uns zu viel vorgenommen: In einem Zug von Siliguri nach Patna, das war wohl doch nicht möglich. Da aber keine Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Weg lagen, sind wir die ganze Nacht bis 5 Uhr morgens durchgefahren, während die Straße sich an der Re-Re-Definition unseres Schlaglochbegriffs versuchte… Starker Regen zwang uns zwischendurch zu einem Halt in einer Bushaltestelle, wo wir mit 3 verrückten indischen Motorradfahrern irgendeinen indischen Tanz zu den verzerrten Klängen aus deren Handy nachtanzten.

Trotz des scharfen Essens sind für Stephan nun alle Inder etwas unscharf, denn es muss ohne Brille weitergehen, nachdem die aus der Rickshaw gefallen und 5 Sekunden später gleich ein LKW drübergefahren ist. Jetzt ist nur noch ein viertel davon übrig, vielleicht kann man ein Monokel daraus bauen:

Zum Glück haben wir ein einfaches Motel in Bihat gefunden, das uns ein paar Stunden Sc hlaf rettete und Stephans Delhi Belly sich ein wenig beruhigen konnte. So nass und dreckig wie dort sind wir bisher nirgends angekommen.

Morgen gehts weiter nach Patna

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Mit letzten Kräften nach Bihat

  1. Bace Fook says:

    krass krass, GL!